Couponing

Das Couponing - also das Gewinnen und Halten von Kunden durch Coupons (Kupons) - ist ein bewährtes Marketinginstrument, das jedoch in den letzten Jahren verstärkt eingesetzt wird und inzwischen in vielen Bereichen des Einzelhandels, der Gastronomie und der Wellness-Branche Einzug genommen hat.

Aus der Idee der Rabattmarken entstand das Konzept der Coupons, die beispielsweise aus Tageszeitungen oder aus Umverpackungen ausgeschnitten oder als Check-out-Coupons an der Kasse für den nächsten Einkauf ausgegeben werden. Der hierdurch gewährte Rabatt (auch als Mengenrabatt) wird entweder durch Werbezuschüsse der Produzenten ausgeglichen oder durch den gesteigerten Verkauf refinanziert.

Neben dem Rabatt-Coupon und dem auch Bundling-Coupon genannten Mengen-Coupon gibt es auch Treue-Coupons, bei denen für eine bestimmte Anzahl ein "Geschenk" oder eine kostenlose Zugabe vorgesehen ist. Info-Coupons sorgen für kostenlose Erst-Beratungen oder Informationen. Sämtliche Coupon-Aktionen sollten optisch dem beworbenen Produkt sowie der ausgebenden Firma entsprechen; dies kann nur in den seltensten Fällen von der hauseigenen Marketing-Abteilung geleistet werden. Eine Werbeagentur mit dem entsprechend spezialisierten Personal ist bei der Planung und Umsetzung einer solchen Aktion im Zweifelsfalle stets der richtige Ansprechpartner.

Im Idealfall fördert das Couponing den Absatz, die Kundenbindung, die Einführung neuer Produkte sowie die Informationen über das Kaufverhalten - ob regional, sortenspezifisch oder kundenspezifisch. Die Auswertung des Coupon-Rücklaufs sowie die Abrechnungen werden teilweise von den Ausgabestellen oder Herstellern der beworbenen Produkte übernommen, teilweise regeln dies Clearinghäuser, seltener die Werbeagentur, welche für die Aktion verantwortlich zeichnet.